Jahreshauptversammlung2017

Bewegung und Beständigkeit beim FV Sulz

Bei den Wahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitagabend wurde das Vorstandsteam des FV Sulz komplett bestätigt - mit Maximilian Zwick wird das Team zudem erweitert. Der im Herbst des letzten Jahres fertiggestellte Kunstrasen und der noch laufende Kabinenanbau waren Hauptthemen der Veranstaltung, zur kommenden Runde wird erstmals eine Damenmannschaft gemeldet.

Der erste Vorsitzende Rochus Becherer berichtete stolz von der „imposanten Sportanlage“ die dem FV Sulz inzwischen zur Verfügung steht, fand jedoch auch kritische Worte. Für den neue Kunstrasenplatz und Anbau der weiteren Kabinen, aber auch bei den zahlreichen Festen waren viele Arbeits- und Helfereinsätze nötig, hier sei jedoch eine nachlassende Helfer-Bereitschaft bemerkbar und so verteilt sich die Arbeit des öfteren auf die selben Schultern. Auch bei der Einhaltung der Nutzungsregeln beim Kunstrasenplatz und des Jugendrasenplatz hofft Becherer auf Besserung.

Die Herrenmannschaft beendete die Bezirksliga-Saison auf dem 4. Platz, womit sich Spielausschuss Jürgen Binder hochzufrieden zeigte. Nach dem Abstieg aus der Landesliga und einigen Abgängen, konnte das neuformierte Trainerteam Heitz/Wagner die Mannschaft schnell zurück in die Spur bringen. Spieler aus der eigenen Jugend wurden erfolgreich integriert und auch eine zwischenzeitliche Schwächeperiode wurde gemeistert.

Die Jugendabteilung hat anhaltenden Zustrom von Kindern zu verzeichnen und der FV Sulz arbeitet als einer von wenigen Vereinen in der Region weiter ohne Spielgemeinschaft. Jugendleiter Rene Kopf dankte den vielen Trainern, ohne die dies nicht zu bewältigen ist. Gratulation und Applaus gab es für die D1-Jugend, die den Meistertitel feiern durfte. Auch außerhalb der Saison bewegt die Jugendabteilung viel – Ausrichtung des Bambiniturnier und der Hallenbezirksmeisterschaften, das in Kürze stattfindende Jugendcamp und ganz aktuell die Spanienreise, bei dieses Jahr erstmal 3 Mannschaften und somit über 70 Personen teilnehmen.

Auch die Mädchenmannschaften sind eine „echte Bereicherung des Vereinslebens“ und konnten eine positive Entwicklung machen, was sich an den guten Platzierungen in ihren Staffeln zeigt. Erstmals wird zur kommenden Runde eine Damenmannschaft beim FV Sulz gemeldet, ein nächster großer Schritt für den Verein.

Auch bei der AH- und Tennisabteilung ist Bewegung. Ende Juli wird zum zweiten Mal das Sommerfest veranstaltet, in dessen Rahmen ein Tennis-Mixed-Turnier und ein AH-Fussballturnier stattfinden. Mathias Schmid berichtete von der guten Trainingsbeteiligung bei den Fußballern, bei den acht Turnierteilnahmen konnte leider kein Turniersieg gefeiert werden.

Die Tennisplätze sind hoch frequentiert und es ist weiterer Zulauf von Spielern zu verzeichnen. In der aktuellen Medenrunde tritt erstmals eine Herrenmannschaft an, die auch schon ihren ersten Sieg feiern konnte, wusste Abteilungsleiter Volker Przibilla zu berichten. Zu den Tennisspielen kommen auch immer mehr Zuschauer, was nicht die Regel ist und worüber man sich sehr freue.

Der Kassenbericht wurde, nicht wirklich überraschend, von den Investitionen in Kunstrasenplatz und Kabinenanbau beherrscht. Die Bauvorhaben waren durch Zuschüsse der Stadt, Spenden und die Aufnahme eines Darlehens möglich. Dank der Spenden konnte ein Bilanzgewinn erzielt werden, das Darlehen wird schnellstmöglich getilgt. Rechnerin Steffi Maier-Straubmüller wies auf die Wichtigkeit der Einnahmen bei Events und Festen hin, ohne die der Verein nicht ähnlich finanziell gesund sein könnte.

Bei den abschließenden Wahlen wurde die inzwischen 19-köpfige Vorstandschaft einstimmig in Ihrem Amt bestätigt. Neu dabei ist Tennisspieler Maximilian Zwick, der das Team als Beisitzer verstärkt. Philipp Schleimer übernimmt das Amt des stellvertretenden Spielausschuss, Tobias Maier der bisher das Amt ausgeübt hatte, bleibt der Vorstandschaft als Beisitzer erhalten.