Landesliga 2015/16 // 28. Spieltag

Heimdreier für FV Sulz

Mit einer überzeugenden Leistung gewann der FV Sulz das Heimspiel gegen die TuS Oppenau. Ein früher Treffer gab dem Team von Trainer Eichhorn die nötige Sicherheit, die Gäste hatten bis auf eine kurze Drangphase wenig zu bieten. Bühler, Weidenbach und Studer trafen für die Gelb-Schwarzen.

Die Heimelf attackierte die Gäste aus Oppenau von Beginn an früh und zwang den Gegner so zu langen Bällen. Die neuformierten FVS-Defensivreihe stand sicher und ließ dem TuS offensiv kaum Gelegenheit den Ball zu kontrollieren. Mit schnellen Angriffen nach Balleroberung suchte die Heimelf den Weg nach vorne und wurde früh belohnt. Weidenbach flankte von links auf den langen Pfosten, Bühler zog volley ab und markierte die Führung. Der FV Sulz blieb spielbestimmend, doch der letzte Pass gelang bei weiteren Offensivaktionen nicht – Großchancen die Führung auszubauen waren daher nicht zu verzeichnen.

Die Gäste konnten in Halbzeit eins offensiv nichts bieten, dies änderte sich nach der Halbzeitpause etwas. Oppenau positionierte sich höher und starte eine Drangphase, der FV Sulz konnte sich nicht konsequent befreien. Dem Tor näherten sich die Gäste, eine echte Chance zum Ausgleich erspielte sich das Team von Trainer Sikanja jedoch nicht.

Sulz arbeitete sich zurück ins Spiel und wurde nach einem Standard mit dem 2:0 belohnt. Keeper Poveda faustete den Ball aus dem Strafraum, Weidenbach nahm den Ball direkt und traf zum 2:0. Nach einem Kopfballduell entschied Schiedsrichter Auer kurz darauf auf Strafstoß, die Chance zum 2:1-Anschlußtreffer ließ sich Müller nicht nehmen.

Am Spielgeschehen änderte sich jedoch wenig, offensiv stellte die Heimelf mehr auf die Beine. Nach einem Konter legte Kiesele quer auf Studer, der überlegt zum 3:1 abschloss.

Die Gelb-Schwarzen zeigten mehr Engagement, erspielten sich ein großes Plus an Torchancen und ließen dem Gegner wenig Raum zur Entfaltung - ein verdienter Heimsieg für die Mannschaft des FV Sulz.

FV Sulz – TuS Oppenau 3:1 (1:0)

FV Sulz: Seilz – Martens (10. Bühler / 90. Trahasch), Lauber, Olcan, Weidenbach – Häberle, Binder, Reinholz, J.Krüger – Pies (73. Studer), Kiesele

TuS Oppenau: Poveda – Treyer, Benz, Keller, Wild, Gieringer, Bruder, Müller, Wußler (46. Huber), Mischall (59. Falk), Spiegel (46. Braun)

Tore: 1:0 Bühler (14.), 2:0 Weidenbach (76.), 2:1 Müller (79./EM), 3:1 Studer (86.)

Schiedsrichter: Auer (Konstanz)

Zuschauer: 170