6. Spieltag // Bezirksliga 2017/18

Rothmann trifft in der Nachspielzeit

Mit einem gerechten 2:2-Unentscheiden endete das Derby gegen den FV Langenwinkel. Der Ausgleich für den FV Sulz fiel erst in der Nachspielzeit. Damit bleiben die Gelb-Schwarzen auch nach sechs Spieltagen unbesiegt.

Der Gast erwischte den besseren Start und ging durch Ghita bereits nach 11. Minuten in Führung. Die Heimelf ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und kam wenig später zum Ausgleich. Jens Kiesele mit seinem 7. Saisontreffer sorgte für das 1:1. In der Folge hatte der FV Sulz mehr vom Spiel, ließ aber einige Möglichkeiten zur Führung liegen. Ohne weitere Treffer ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte kam nun der FV Langenwinkel besser in Fahrt. Der Heimelf gelang kein kontrollierter Spielaufbau, der FVL konnte sich Chancen erarbeiten. Per Freistoß traf Ilhan folgerichtig zur erneuten Gästeführung. Erst in der Schlussviertelstunde kam der FVS wieder besser in die Partie und drängte auf den Ausgleich, doch FVL-Keeper Schumann war stets zur Stelle. In der Nachspielzeit wurde ein Torschuss von Binder abgefälscht, der Schiedsrichter entschied auf Abstoß – doch nach Protesten wurde FVL-Abwehrspieler Seyithan Olcan befragt, der fairerweise zugab den Ball berührt zu haben. Dramatischerweise fiel in Folge der Ausgleich. Die Ecke konnte abgewehrt werden, doch Jannis Kalt kam auf der rechten Seite erneut an den Ball und flankte diesen vors Tor. Dort war Adrian Rothmann zur Stelle und traf zum umjubelten 2:2.

FV Sulz II – FV Langenwinkel II 5:1 (3:1)
Mit zwei frühen Treffern ebnete die FVS-Reserve den Weg zum dritten Saisonsieg - Studer und Brucker trafen. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel, die Gäste kamen per Elfmeter zum Ausgleich, auf gleiche Weise erzielte Studer für den FVS das 3:1. Chancen waren auch im zweiten Durchgang auf beiden Seiten vorhanden, es jubelte jedoch nur die Heimelf. Die eingewechselten Kohler und Nesch erzielten die Treffer.